Freitag, 23. Mai 2014

Zu viel

Zu viel los - Gutes wie Schlechtes

Genialstes Wetter die letzten Tage. Wahnsinn. Da sitze ich den ganzen Tag in der Sonne, nicht vorm PC.

Auf der Arbeit nur Chaos. Den Patienten scheint die Sonne nicht zu bekommen und unserer Pflegedienstleitung schon gar nicht!

Habe noch einige Posts im Petto, momentan weiß ich aber nicht wo mir der Kopf steht.
23 Tage - 2 davon frei - nicht zusammenhängend.
Ich bin froh, dass ich Menschen um mich herum habe die mich auffangen!
Macht alles etwas melancholisch. Trotz der Sonne.

Wenn ich das hinter mir habe hört / lest ihr wieder mehr!

Hier das Ergebnis eines spontanen "noch schnell für ein paar Fotos Richtung Kraftwerk"
An kaum einem anderen Ort gibt es wohl mehr Energie. Ein bisschen davon könnte ich momentan gut gebrauchen. 


Sonntag, 11. Mai 2014

Originellste Blogidee EVER!

Ein Muttertagspost zu Muttertag :)

Naja, warum auch nicht?!
Schließlich ist es schon gerechtfertigt, dass es einen Tag gibt an dem Mütter gefeiert werden sollen.
Meine Mama ist so großartig dass sie eigentlich jeden Tag geehrt werden sollte.

Und ja, es mag ein wenig sein wie beim Valentinstag, die Kritiker schreien "Kommerz" und die Ideenlosen schreien "Ich brauche keinen Tag um meiner Freundin/Mutter/Vater zu sagen wie lieb ich sie/ihn hab!".
Aber macht man das auch?

Ist es nicht schön, dass einem ein Tag gewidmet wird, an dem ein besonderes Merkmal im Vordergrund steht? Sei es die Beziehung an sich, oder auch das Verwandtschaftsverhältnis.
Wie in meinem letzten Post, geht es hier doch auch einfach darum dies mal ganz bewusst zu tun.
Also gab es Cupcakes und Blümchen.

In diesem Sinne: Ein Tag nur für dich Mama! :-*


Montag, 5. Mai 2014

Bewusst/sein

Das Bewusstsein. Ich bin mir etwas bewusst. Ich nehme etwas wahr. Nicht nur beiläufig, sondern mit voller Aufmerksamkeit. 

Wie oft passiert es im Leben, dass man feststellt in der letzten Zeit nur so vor sich her gelebt zu haben.
Man fährt Bus, oder noch schlimmer Auto, und merkt dass man sich an die letzten Kilometer nicht erinnern kann. 
Alles rauscht einfach so an einem vorbei. 

Um sich sein eigenes Leben wieder mehr in den Fokus zu rücken, hat sich jemand viel Mühe gemacht und ein kleines Büchlein entworfen.
Im Da Wanda Shop Eine der Guten - Bücher für ein tolles Leben gibt es kleine, ganz besondere Kalender zu kaufen. 
Starten kann man zu jeder Zeit indem man das aktuelle Datum eingibt. Man erhält Woche für Woche Aufgaben die man erledigen soll, oder besser darf. Aufgaben die dafür sorgen sollen, dass man bewusster, aufmerksamer, glücklicher lebt.






In der ersten Woche geht es darum einen Brief an sich selbst zu verfassen und diesen an einem "geheimen Ort" zu deponieren. Man soll Ziele, Wünsche und Erwartungen an die kommenden 365 Tage verfassen und darf den Brief erst wieder nach genau dieser Anzahl von Tagen lesen.

Für den besonderen Anlass mal wieder den Füller ausgepackt und los geht`s. 


In den nächsten Wochen möchte ich euch ein klein wenig mit auf diese Reise nehmen. 
Natürlich werde ich hier nicht alle Aufgaben veröffentlichen, das wäre unfair und davon mal ab auch gar nicht rechtens. 

Aber vielleicht kann ich euch ja doch die ein oder andere Inspiration mitbringen...


Vielleicht mögt ihr ihn euch ja auch kaufen. Alternativ gibt es in dieser Richtung unzählbar viele Challenges im Internet, die euch nichts kosten. Einfach die Suchmaschinen angeschmissen und ihr findet zahlreiche Möglichkeiten!
Ich persönlich mag es aber auch gern, etwas auf Papier festzuhalten. Was nicht heißt, dass ich mir nicht auch mal eine InternetChallenge suche an der ich teilnehmen möchte. So, genug dazu!

Freitag, 2. Mai 2014

under construction 2.0

Wie ihr seht, bastle ich momentan etwas am Design.
Was das Erstellen von Websites usw. angeht bin ich quasi absolute Anfängerin und muss mich in alles mittels Tutorials auf YT oder den Tipps anderer Blogger einarbeiten. 
Das dauert und das braucht Übung.
Bitte verzeiht mir daher den ein oder anderen, größeren und kleineren Makel.

Ich gebe mir alle Mühe, alles irgendwann mal so zu haben, wie ich es haben möchte.
Und natürlich damit es auch euch gefällt :)

Donnerstag, 1. Mai 2014

Home Is Where Your Heart Is

Ich gebe es zu, ich liebe Serviettentechnik!

Als wir vor einigen Wochen endlich in unsere neue Wohnung umgezogen sind, ergab sich auch die Möglichkeit wieder ein wenig neu zu dekorieren.
Kommt man in unsere Wohnung, betritt man den Flur. Man blickt direkt auf eine Wand, die mir bis dato zu kahl und ungemütlich war. Ein wenig Farbe sollte her um den ersten Eindruck einladender zu gestalten.

Also habe ich mal wieder meine Bastelkiste herausgekramt und meine Servietten zurechtgelegt.

Mit Serviettentechnik kann man so unglaublich viel gestalten, es ist nicht schwierig und man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ob nun wie bei mir auf Pappe verarbeitet, kann man damit aber auch Plastik, Holz und andere Oberflächen bekleben. Schuhkartons im Regal, Bilderrahmen, ...


Alles was ihr braucht ist der Gegenstand den ihr bekleben möchtet, Bastelkleber (ich nutze am liebsten transparenten), Servietten, eine Schere, einen Pinsel, ggf. weiße Farbe damit die Servietten gleichmäßig und schön hell rüberkommen und in meinem Falle noch Klebestreifen damit ich die Buchstaben an die Wand hängen kann.


Die Servietten müsst ihr auseinanderlösen, ihr braucht nur die oberste bedruckte Schicht.
(Es kann natürlich auch einen netten blassen Effekt ergeben, wenn man eine darunterliegende Schicht wählt)



Nachdem ihr die Servietten zurechtgeschnitten und aufgeklebt habt, noch eine Schicht Kleber darüber streichen. Damit ist das ganze wie versiegelt. Und das wars im Prinzip auch schon :)




Fertig.



In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen angenehmen Restfeiertag.
Womit habt ihr die freie Zeit verbracht? Habt ihr auch gebastelt, die Zeit mit der Familie verbracht, das Wetter genossen?

LG!