Sonntag, 31. März 2013

Wind of Change...


...kein Lied welches sich meinerseits großem Zuspruch erfreuen darf, aber ein Klassiker und der Titel passt zum heutigen Post!

Wie ihr seht, zumindest die die heute nicht zum ersten Mal mein Blog besuchen, tut sich momentan hier und da etwas am Layout. Die ursprüngliche Schriftart ist nicht lizenzfrei kommerziell zu nutzen, weshalb ich mich auf die Suche nach einer neuen Schriftart gemacht habe.
Die neue ist nicht ganz so schnörkelig, gefällt mir aber auch richtig gut da sie trotzdem etwas verspieltes hat, was meiner Meinung nach ganz gut zum Blog passt.
Wie findet ihr die neue Schrift im Header?
Es macht total viel Spaß auch jetzt noch ein wenig am Layout zu basteln und ganz aufhören wird es wahrscheinlich auch nie. Aber ich arbeite mich langsam in meinem neuen Fotobearbeitungsprogramm ein und habe eine Riesenfreude daran.

Apropos Veränderungen, meine Schwester hat vor kurzem geträumt wir hätten unseren Hund einschläfern lassen weil er plötzlich ausgesehen habe wie ein Chihuahua. Höchst unwahrscheinlich. Unser Hund trägt selbst für seine Rasse einen so stolzen Schädel vor sich her, dass das mit dem kleinen Chihuahua wohl nichts wird. Und ein Grund wäre das selbstverständlich auch nicht! Aber lustig was man so träumt oder?! Wagen sich Traumdeuter an meine Schwester und meinen Hund? 
Träumt ihr viel? Gerne? Gutes?


Hier unser Chihuahua:




Samstag, 30. März 2013

Frohe Ostern

Ob nun religiös motiviert oder nicht, Ostern ist ein Fest welches für mich Frühling bedeutet
(Klar, man sollte schon wissen weshalb man frei hat!).
Für mich steht es auch für Fruchtbarkeit, Natur und die ersten bunt gefüllten Blumenkästen.

Heute Abend sind mein Göttergatte und ich zum Essen eingeladen und da war ich um ein Mitbringsel zu kaufen beim Blumenhändler meines Vertrauens.
(Was ein bisschen übertrieben ist, es ist ein Halb Outdoor - Halb Indoor Blumenladen, mit großer Auswahl und guten Preisen. Per Du bin ich noch nicht mit dem Chef. So wie beim Perfekten Dinner, wenn jeder plötzlich auf dem Markt statt beim Discounter einkauft und vom Metzger mit Vornamen begrüßt wird :D)


Hier meine Beute:



(ich hoffe sie gefällt den Empfängern und sorgt für ein Gefühl von Glücklichkeit! Bei mir jedenfalls schon!) 

Donnerstag, 28. März 2013

Schenken macht glücklich!

Beschenkt werden natürlich auch, aber mein Geburtstag ist wohl noch eine Weile hin.

Morgen hat mein Mann Geburtstag und ich habe mich exakt noch gar nicht um ein Geschenk gekümmert.
Zu meiner Entschuldigung möchte ich anbringen, dass dieser Mann keinerlei Angaben zu Ideen oder heimlichen Wünschen macht. Er ist eher so der Typ Mensch der sich ewig nichts kauft und dann etwas sehr teures. Ein Motorrad steht momentan ganz oben auf dem Wunschzettel, aber damit werde ich nicht dienen können. Schon gar nicht bis morgen.

Die letzten Tage hatte ich Frühdienst und wenn ich nach Hause kam, war ich quasi handlungsunfähig.
Hab bis abends auf dem Sofa geschlafen, kurz gegessen und bin dann ins Bett gegangen.
Wie ihr seht, selbst wenn ich gewollt hätte, ich hatte keine Zeit mich zu kümmern :)

Was bleibt mir nun übrig? Na klar, der Klassiker: ein Gutschein!
Nicht nur mein Mann muss darunter leiden, sondern auch ihr. Schnell noch ein Zettelchen fertig gemacht und bei kaltem Schreibtischlicht ein Foto geschossen.
Aber entweder liebe/r Leser/in, du bist ein Mann und weißt vielleicht von dir selbst dass dir nur wichtig ist, was du geschenkt bekommst und nicht wie es verpackt ist, oder du bist eine Frau und wirst dir bestimmt schon einhundert Mal Mühe mit einer Geschenkverpackung für den Liebsten gegeben haben, welche schneller im Müll landete als bei mir als ich klein war *reiß-zieh-zerr-schmeiß-kros-weg mit dem unnötigen Papierkram*

Trotzdem bin ich insgesamt sehr glücklich weil ich glaube etwas gefunden zu haben was ihm gefallen könnte und es kaum erwarten kann es ihm morgen zu schenken.
Denn schenken macht glücklich!

Montag, 25. März 2013

Montag und trotzdem glücklich - 25.03.2013

Heute fällt es mir tatsächlich auch etwas schwer, aber man soll ja bekanntlich nicht vor dem Abend über den Tag schimpfen, oder wie war das?! ;)

Ich hatte heute Frühdienst und große Probleme damit mich aus dem Bett zu schälen.
Ein Blick auf den Dienstplan verbesserte meine Laune allerdings.
Ich arbeite im 3-Schicht-System mit Wochenend- und Feiertagsarbeit und auch wenn ich Zuschläge bekäme wenn ich Ostern arbeiten würde, so bin ich doch sehr froh frei zu haben.

Heute also glücklich weil:
4 Tage arbeiten und daaann, 4 Tage FREI!

Zeit die Sonne zu genießen und zur Not auch den Schnee.

Donnerstag, 21. März 2013

"Die einzige dauerhafte Form irdischer Glückseligkeit liegt im Bewußtsein der Produktivität"...

...sagte einmal der deutsche Dramatiker Carl Zuckmayer.

Produktiv sein macht glücklich. Also ich weiß ja nicht wie es euch da geht, aber mich auf jeden Fall!
Etwas zu bewirken, sei es auf der Arbeit oder zu Hause, etwas das man gerne macht oder eben der Abwasch.
Der Blick auf das Geschaffte löst ein gutes Gefühl aus, quasi das entgegengesetzte zu dem schlechten Gewissen auf dem Sofa zu liegen, obwohl man genau weiß was man alles zu tun hätte.
Aber weil produktiv sein glücklich macht, kann selbst Abwasch glücklich machen.
Das Geschirr steht wieder sauber im Schrank und die Arbeitsflächen blitzen *
Und wenn man es so herum sieht, dann gibt es eigentlich auch keine unliebsamen Aufgaben, oder?!

Ich kann heute einen großen Haken an mein "To-Do Bewerbungen schreiben" machen.
Ende August bin ich mit meiner Ausbildung fertig und möchte dann ein Studium beginnen.
Da ich schon länger nicht mehr bei meinen Eltern wohne muss der Schotter trotz Studium fließen und daher hoffe ich von meinem Ausbildungsbetrieb in Teilzeit übernommen zu werden.

Welche Häkchen habt ihr heute setzen können?

Montag, 18. März 2013

Montag und trotzdem glücklich - 18.03.2013

Auch heute gibt es wieder den ein oder anderen Grund weshalb ich glücklich bin obwohl, oder vielleicht gerade weil Montag ist.

Grund 1:
Das Wetter wird wieder besser. Heute hat es für die Kunstlederjacke anstatt des Wintermantels gereicht.

Grund 2:
Mein Schwager hat mir am Wochenende meinen PC fit gemacht. Ich hatte lange Zeit nur noch mein Netbook genutzt, da ich außer ein bisschen surfen und ein bisschen Textverarbeitung nicht viel mit Computern am Hut hatte. Durch den Blog, meine Kamera und die Bildbearbeitung hatte ich nun doch wieder das Bedürfnis nach einem anständig großen Bildschirm.
Also wichtige Daten extern gespeichert, alles platt gemacht, Betriebssystem neu aufgespielt und schon ist tante glücklich noch glücklicher als vorher!

Grund 3:
Die Freude über meine Errungenschaften auf der Creativa hält immernoch an.
Auch wenn ich mir eigentlich vorgenommen hatte nur Jule von Dekospiel zu begleiten und selbst kein Geld auszugeben. Dass das nichts wird hätte ich mir vorher denken können!



Ich bin eben auch nur eine Frau :D



Habt ihr auch Gründe warum euer Montag ein guter Tag ist?
Lasst es mich gerne per Kommentar wissen, ich würde mich freuen!

Donnerstag, 14. März 2013

Wetterfrosch Facebook

Radio, TV, Facebook. Wenn man möchte braucht man nicht einmal aus dem Fenster zu sehen oder vor die Tür zu gehen um zu wissen wie das Wetter ist.
Vor allem wenn es schneit geht das große Klagen los.

Aber was viel schlimmer ist als der Schnee, sind doch eigentlich diejenigen die nicht aufhören können sich darüber zu beklagen obwohl sie an der Situation eh nichts ändern können. Sinn macht das nicht wirklich, allenfalls schlechte Laune.

Um den frustrierten Schneemobbern gar nicht erst die Chance zu geben mich mit runterzuziehen, gehe ich ihnen einfach aus dem Weg.
Mein Tipp: Den Spaziergang auf die Abendstunden verlegen. Zu keinem anderen Zeitpunkt hat man so viel Ruhe im Wald und Sterne gucken ist tagsüber auch deutlich erschwert :)





Montag, 11. März 2013

Montag und trotzdem glücklich - 11.03.2013

Heute zum zweiten Mal ein Post zur Rubrik - Montag und trotzdem glücklich-

Eigentlich wollte ich heute mit schönen Fotos und dem freudigen Bericht über den Erwerb einer neuen Fotokamera auftrumpfen. Daraus wurde nun leider nichts.
Hatte mich von einem Freund beraten lassen und ein gutes Modell gefunden. Dies wollte ich heute kaufen. War im Laden nicht vorrätig. Dafür aber das viiieeel bessere Paket mit noch einem Objektiv extra bla bla bla.
Das Ende vom Lied, ich habe mich beschwatzen lassen und die Kamera gekauft die im Endeffekt schlechter ist als die die ich mir herausgesucht habe.
Ich bin eben auch nur ein beeinflussbares kleines Persönchen dass sich beeindruckt gibt wenn mich drei Mitarbeiter eines namhaften Elektronikfachgeschäftes umzingeln.
Gut, das ging in die Hose.
Morgen dann der Versuch des Umtausches um dann einfach online das zu bestellen was ich eigentlich haben und nur nicht so lang darauf warten wollte.
Naja, Schande über mein naives Haupt, von nun an wieder emanzipierte selbstbestimmte Frau!

Das drückt die Stimmung heute dann schon etwas, aber das wäre auch an jedem anderen Wochentag so.
Da kann ja der Montag nichts für.


Trotzdem glücklich
Trotzdem glücklich bin ich heute weil ich innerhalb der ersten Woche immerhin drei neue Leser gewonnen habe die ich nicht persönlich kenne, ich in Blog-Foren durchaus positive Rückmeldung erhalten habe und weil mir mein Blog nach der Umgestaltung am Wochenende richtig gut gefällt.
Hier und da wird am Design im Laufe der Zeit sicher noch ein wenig passieren, aber dank einer sehr guten Freundin habe ich einen wie ich finde wunderschönen Header. Und da macht das Ganze dann gleich noch viel mehr Spaß!

Sonntag, 10. März 2013

"Gammelsonntag"

Es regnet, es ist wieder kälter, Regenschirme verdecken die Sicht auf die Gesichter der Menschen die wegen des Wetters wahrscheinlich ohnehin nur schlechte Laune verbreiten würden.


Aber wer nicht gerade arbeiten muss, dem rate ich den Tag einfach für sich zu nutzen!
(Und falls doch, dann eben nach Feierabend)
Vorschläge gefällig?

-> Regenmantel anziehen und trotz des Regens ausgiebig spazieren gehen. 
-> Ungeliebte Aufgaben im Haushalt endlich erledigen um stressfrei in die neue Woche 
    starten zu können.
-> Den Lieblingsfilm in den DVD-Player schieben und sich mit der Wolldecke auf dem Sofa 
    einmummeln.
-> Oder einfach der Klassiker: Wellness! Ein ausgiebiges Bad nehmen zum Beispiel.





Und nie vergessen: Warme Gedanken machen!



Montag, 4. März 2013

Montag und trotzdem glücklich - 04.03.2013

Hier nun also der Start der Rubrik -Montag und trotzdem glücklich-
Ich beginne einfach mal, auch auf die Gefahr hin dass ich nach so kurzer Zeit Blog-Geschichte noch relativ allein bin. Mein Grund weshalb ich trotz der Tatsache dass heute Montag ist glücklich bin:
Ich bin einfach überglücklich dass sich die Sonne mal wieder hat blicken lassen und ich bin mir sicher das seht ihr ähnlich!

Sonntag, 3. März 2013

Montag und trotzdem glücklich

Habt ihr auch die Kollegen, Klassenkameraden, Freunde, den Partner, die Partnerin die montags schlechte Laune haben? Einfach weil Montag ist? Und über den Wochenbeginn meckern? Einfach weil Montag ist?
Und euch damit auch noch aus der Seele sprechen?


Mir tut der Montag leid. Er kann nichts dafür. Jeder Tag wäre unbeliebt wenn er nach Samstag und Sonntag beginnen müsste. Er kann sich alle Mühe der Welt geben, aber gegen das Wochenend-Gespann kommt er einfach nicht an.



Das muss sich ändern und ich möchte dem Montag dabei helfen.



In diesem Blog hier, soll eine kleine Rubrik entstehen. Immer montags poste ich einen Grund warum ich trotzdem glücklich bin. Oder auch gerade weil Montag ist?!

Und ich möchte gerne, dass ihr das auch tut. Kommentiert meinen Beitrag mit euren Gründen, warum eben dieser eine Montag kein schlechter ist. Warum ihr trotzdem glücklich seid/wart.


Montag und trotzdem glücklich.




(Fast) Alle Vöglein sind schon da...

So langsam aber sicher streckt der Frühling seine Arme aus.
Wenn man mich fragt wurde es auch Zeit! Ich liebe es wenn sich die ersten Blüten den Weg durch die Erde ans Licht bahnen, wenn die Menschen nicht mehr über den Schnee meckern und wenn die Vögel wieder einfliegen und man ihrem Gezwitscher lauschen kann.
So scheint es auch den Redakteuren eines ortsansässigen Lokalblattes zu gehen, die dem Thema einen Artikel gewidmet haben.
Konntet ihr auch schon erste Schwärme entdecken?




Freitag, 1. März 2013

tante glücklich

Es gibt etwas, das uns allen mal mehr und mal weniger bekannt ist.
Etwas in dessen Anwesenheit wir uns meistens ganz gut fühlen und das man sich gern gegenseitig wünscht.
Das Glück.
Darum soll es hier in meinem Blog gehen, darüber möchte ich schreiben.
Und ich nenne mich nicht tante glücklich weil ich glaube alles zu dem Thema zu wissen, oder mehr Glück zu haben als alle anderen, sondern einfach weil ich darüber schreiben möchte
(und ich meint in diesem Falle, Kristina, 24 Jahre alt, aus dem Bergischen Land).




Glück ist nicht immer nur der 6er im Lotto, der Hauptgewinn auf der Kirmes, oder die Liebe auf den ersten Blick.
Glück ist vielmehr auch den Bus noch zu erwischen obwohl man verschlafen hat oder wenn  noch genug Toast fürs Frühstück übrig ist, nachdem man die verbrannten Stellen abgekratzt hat.
Ein Hoch auf das Toast und auf unpünktliche Busunternehmen.

Natürlich kann man nicht immer Glück haben. Was auch gut ist! Keiner würde es mehr als solches wahrnehmen. Aber wenn man die Augen offen hält ändert sich das Glück-Pech Verhältnis!


Wie Eckart von Hirschhausen einmal so schön sagte:

"Mal bist du die Taube, mal bist du das Denkmal"






Gerne könnt ihr mir Kritik und Anregungen schreiben, Ideen, Themen, Erfahrungen, Meinungen, oder auch einfach still mitlesen. Über alles freue ich mich sehr.